Der Steinbruch-Verein Nieder-Ramstadt

Der Steinbruch-Verein mit heute ca 200 Mitgliedern wurde gegründet, um eine geplante Verfüllung des Steinbruchgeländes mit Bauschutt zu verhindern. Gut, dass dieses Vorhaben heute nicht mehr aktuell ist und das Steinbruchgebiet in seiner vollen Schönheit erhalten bleiben konnte. Wir konnten sogar erreichen, dass das Gebiet als Vogelschutzgebiet im Rahmen des Natura-2000-Konzeptes ausgewiesen worden ist. Heutiger Eigentümer des Steinbruchs ist die OHI GmbH (Odenwälder Hartstein-Industrie), die im Odenwald viele Steinbrüche betreibt.

Unsere nächste Veranstaltung

16. November 2016, 19.00 Uhr: Vorstandssitzung, Bürgerhaus Trautheim, im Elfengrund 1

Rückblick auf unsere letzten VeranstaltungEN

15. Oktober 2016, 14.00 Uhr: Apfelmostkeltern im Mittelbachtal.  Artikel und Bilder siehe  Apfelsaftkeltern

20. September, 19.00 Uhr Podiumsdiskussion zur Bahnhofsbebauung, Stadtkoch Vanille am Bahnhof Mühltal (Nachtrag vom 10. September: Die  Podiumsdiskussion musste leider leider ausfallen: CDU, Grüne und SPD haben abgesagt, da aus ihrer Sicht derzeit kein Informationsbedarf für die Bürger besteht.  Siehe auch unsere Dokumentation dazu. (Rechts im Menü unter „Themen“ – bei Handy-Ansicht siehe unten) Bahnhofsbebauung

16. September 2016, 19.30 Uhr: Fledermauswanderung im Mittelbachtal Fledermäuse

Ihr Frank Werthmann (Vorsitzender)

 

Bild1

Derzeit in Diskussion – unsere Mission, Vision und die Ziele. Meinungen dazu sind gerne willkommen.

Die Mission des Steinbruch-Vereins: Wir arbeiten in Mühltal dafür, dass sich unser Gemeinwesen zu einer ökologisch orientierten Gemeinde mit hoher Lebensqualität entwickelt.

Die Vision des Steinbruch-Vereins: Bürger, politische Parteien, Vereine und Unternehmen entwickeln gemeinsam ein Konzept für die „grüne Mitte“ in Mühltal und setzen dieses um.

Das Ziel des Steinbruch-Vereins: Der Steinbruch Nieder-Ramstadt soll  in seiner heutigen ökologischen Form auf Dauer erhalten und für die Bürger ohne Störung der Natur erfahrbar gemacht werden