Der Steinbruch-Verein Nieder-Ramstadt

Der Steinbruch-Verein mit heute ca 200 Mitgliedern wurde gegründet, um eine geplante Verfüllung des Steinbruchgeländes mit Bauschutt zu verhindern. Gut, dass dieses Vorhaben heute nicht mehr aktuell ist und das Steinbruchgebiet in seiner vollen Schönheit erhalten bleiben konnte. Wir konnten sogar erreichen, dass das Gebiet als Vogelschutzgebiet im Rahmen des Natura-2000-Konzeptes ausgewiesen worden ist. Heutiger Eigentümer des Steinbruchs ist die OHI GmbH (Odenwälder Hartstein-Industrie), die im Odenwald viele Steinbrüche betreibt.

Unsere nächsten Veranstaltungen

Donnerstag, den 23. März, 19.00 Widerholung des Vortratges zum Flächennutzungsplan. Links der Beitrag im Darmstädter Echo, für dessen Veröffentlichung wir dankbar sind.

Lassen Sie es uns ganz offen sagen: Uns ist ein Mißgeschick passiert: Wir haben dem Darmstädter Echo einen falschen Termin für die Jahreshauptversammlung gegeben. Deshalb wird der Vortrag einfach wiederholt zu dem von uns dem Echo genannten Termin. Wir klären derzeit noch, ob der Raum wieder verfügbar ist.  Aber irgendwie kriegen wir das hin.

Die Jahreshauptversammlung hat nach ordnungsgemäßer Einladung der Mitglieder bereits am 22. März stattgefunden.  Der Vorteil:  Teilnehmer am 23. März haben damit die Möglichkeit, ohne „Vereinsregularien“ wie Berichte und Wahlen sich ganz auf den Vortrag zu konzenrieren. Zeitrahmen ca 1 bis 1,5 Stunden.

 

 

 

 

 Mittwoch, den 22. März  2017, 19.00 Uhr:  Vortrag zur aktuellen Entwicklung des Flächennutzungsplanes rund um das Natura-2000-Schutzgebiet Steinbruch Nieder-Ramstadt, anschliessend Jahreshauptversammlung. Alle Bürger sind herzlich eingeladen.

Hier die komplette Tagesordnung der Jahreshauptversammlung:

Der Vorstand lädt Sie herzlich ein zur diesjährigen Mitgliederversammlung  ein am

Mittwoch, den 22. März 2017, 19.00 Uhr (bis max. 22.00 Uhr)

in Trautheim,  Im Elfengrund 1 (Bürger-Saal Trautheim)

Bitte beachten Sie den neuen Veranstaltungsort. Da es im Elfengrund keine Bewirtschaftung gibt, werden wir für Getränke und etwas Gebäck sorgen.

Wir schlagen folgende Tagesordnung vor:

  1. Begrüssung
  2. Fachvortrag zum neuen Flächennutzungsplan – warum wir dem nicht zustimmen können. Vortrag Dr. Thomas Rehahn, unterstützt durch Vorstandsmitglieder (Siehe dazu auch Veröffentlichungen zum FNP )
  3. Feststellung der Beschlussfähigkeit und Verabschiedung der Tagesordnung,
  4. Verabschiedung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 8. März 2016 (Liegt aus)
  5. Berichte des Vorstandes einschließlich Kassenbericht 2016
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Entlastung des Vorstandes für 2016
  8. Neuwahl der Kassenprüfer
  9. Aussprache zur Vereinsarbeit und Abstimmung der Veranstaltungen 2017/2018
  10. Diskussion und Verabschiedung von Mission, Vison und Ziele des Vereins (Siehe unten auf dieser Seite)
  11. Änderungsanträge zur Satzung
  12. Verschiedenes

 

Rückblick auf unsere letzten VeranstaltungEN

Mittwoch, den 21. Dezember 2016 18.00 Uhr: Öffentliche Vorstandssitzung, Bürgerhaus Trautheim, im Elfengrund 1. Der derzeit in Diskussion befindliche neue Flächennutzungsplan wird vorgestellt und besprochen. Wir wollen die Anregungen zu diesem Plan aus Sicht der Umweltschützer und des Steinbruch-Vereins festlegen. Insbesondere geht es uns um eine gesicherte Biotopvernetzung für unser Vogelschlutzgebiet Steinbruch. Vögel halten sich nicht an Gemarkungen, sondern benötigen ausreichend Raum…. Der zur Entscheidung anstehende Plan weist derzeit leider weniger markierte Grünzonen aus als der bisher gültige Plan. Das wollen wir in Kontakt mit den Fraktionen in der Gemeindevertretung noch ändern. Siehe auch das Konzept Biotopvernetzung, das 1991 im Auftrag der Gemeinde Mühltal erstellt wurde. Biotopvernetzung – Konzept von 1991

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Frank Werthmann und Heidemarie Kusch

9. Dezember 2016, 14.00 Frau Kusch hat die Pflege ihres von ihr seit fast 50 Jahren betreuten Vogelfütterplatzes im Wald bei Trautheim an den Steinbruch-Verein übergeben. Dr. Thomas Rehahn wird künftig dies übernehmen. Siehe auch Beitrag Vogelfütterung

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Dr. Thomas Rehahn mit Heidemarie Kusch

15. Oktober 2016, 14.00 Uhr: Apfelmostkeltern im Mittelbachtal.  Artikel und Bilder siehe  Apfelsaftkeltern

20. September, 19.00 Uhr Podiumsdiskussion zur Bahnhofsbebauung, Stadtkoch Vanille am Bahnhof Mühltal (Nachtrag vom 10. September: Die  Podiumsdiskussion musste leider leider ausfallen: CDU, Grüne und SPD haben abgesagt, da aus ihrer Sicht derzeit kein Informationsbedarf für die Bürger besteht.  Siehe auch unsere Dokumentation dazu. (Rechts im Menü unter „Themen“ – bei Handy-Ansicht siehe unten)  Bahnhofsbebauung

16. September 2016, 19.30 Uhr: Fledermauswanderung im Mittelbachtal. Weitere Informationen unter  Fledermäuse

Ihr Frank Werthmann (Vorsitzender)

 

Bild1

Der folgende Vorschlag zu Mission, Vision und die Ziel des Vereins wird in der Jahreyshauptversammlung am 22. März diskustiert und ggf verabschiedet.

Unsere Mission: Wir arbeiten dafür, dass sich Mühltal zu einer ökologisch orientierten Gemeinde mit hoher Lebensqualität entwickelt. Schwerpunkt ist der Steinbruch Nieder-Ramstadt und Umgebung.

Unsere Vision: Bürger, politische Parteien und Wählergemeinschaften, Vereine und Unternehmen entwickeln gemeinsam ein Konzept für eine Biotopvernetzung in den Ortsteilen Nieder-Ramstadt, Traisa und Trautheim und setzen dieses Schritt für Schritt um.

Unser Ziel: Das Natura 2000-Schutzgebiet  Steinbruch Nieder-Ramstadt soll in seiner heutigen naturnahen Form auf Dauer erhalten bleiben und gleichzeitig für Menschen in seiner Schönheit erfahrbar sein, ohne die Natur zu stören.